Meine Websiteeinnahmen im Januar 2010

So, Mitte des Monats, die Einnahmen aus dem letzten Monat sind gerade ausgezahlt worden, und somit wird es Zeit für die Übersicht meiner Websiteeinnahmen.

Nachdem der letzte Monat doch erstaunlich gut verlief und mit rund 160 € mehr erwirtschaftete als gedacht, haben sich die Einnahmen wieder etwas „normalisiert“.

Wie und welche Umstände im Januar 2010 zu den Einnahmen geführt haben, möchte ich euch heute mitteilen.

So, Mitte des Monats, die Einnahmen aus dem letzten Monat sind gerade ausgezahlt worden, und somit wird es Zeit für die Übersicht meiner Websiteeinnahmen.

Nachdem der letzte Monat doch erstaunlich gut verlief und mit rund 160 € mehr erwirtschaftete als gedacht, haben sich die Einnahmen wieder etwas „normalisiert“.

Wie und welche Umstände im Januar 2010 zu den Einnahmen geführt haben, möchte ich euch heute mitteilen.

{mosmodule module=Werbung Content Top}

Die Statistik

Ich muss ehrlich gestehen, im Janauar war ich faul, aber nur was den Blog angeht. Ich habe nur rund 5 Artikel geschrieben. Woran das lag, weiß ich zufälliger Weise genau. Zurzeit ziehe ich mit meiner Firma um, wer sowas schonmal durch hat, weiß, was einem da erwartet.

So blieben für meine Online-Projekte kaum freie Minuten. Ab März werde ich dann vorraussichtlich mein neues Büro beziehen. Hier kommen auch nochmal erheblich höhere Kosten auf mich drauf zu. Wenn ich die demnächst mit den Websiteeinnahmen decken kann, wäre das schon mal nicht schlecht.

Außerdem werde ich demnächst einen Lehrling beschäftigen, welcher mir Arbeit abnimmt und somit noch effektiver an den Webeinnahmen gearbeitet werden kann.

Erstaunlicherweise stieg der Traffik im Janauar trotz der lediglich 5 Artikel nochmals an, was sicher aber auch mit der Traffic-Spitze vom 18. und 19. Januar zu tun hat. Hier schrieb Peer Wandiger auf Selbständig-im-Netz über die Einnahmen deutscher Blogger. Die mitlerweile ca. 120.000 Visits am Tag auf seinem Blog, machen sich da auch auf meiner Seite etwas bemerkbar. Danke Peer dafür Smile

Alles in allem konnten im Janaur folgende Werte erreicht werden:

  • Visits: 626 (534 im Vormonat = ein Plus von 17,23 %)
  • Pageviews: 1121 (1084 im Vormonat = ein Plus von 3,41 %)
  • Seiten/Zugriff: 1,79 (2,03 im Vormonat = ein Minus von 11,78 %)

Gut 41 % kamen dabei von den Suchmaschinen, 40 % von anderen Websites und 19 % griffen direkt auf den Blog zu.

 

Die Einnahmen

Wie eingangs erwähnt, sind die Einnahmen in diesem Monat trotz erhöhtem Traffic wieder etwas gesunken. Das liegt aber auch daran, dass ich im Januar nur einen bezalten Post hatte. (im Gegensatz zu Dezember, wo es drei waren)

Alles zusammen kamen so im Januar 118,29 € zusammen. Immer noch ein Wert, mit dem ich zufrieden bin. Allerdings ist mir ein Werbekunde abgesprungen, weshalb es im Februar wohl wieder unter 100 Euro gehen wird.

Hier die Einnahmenaufschlüsselung:

  • 83,18 € Werbung
  • 12,06 € Affiliates
  • 20,00 € bezalte Posts (Trigami*)
  • 3,05 € ppc von Contaxe*

Die Affiliate Einnahmen sind erheblich zurück gegangen. Nur noch knapp 45 % von dem, was im Dezember rein kam. Hier gilt es wieder eine Steigerung zu erreichen.

Auch hatte Trigami quasi gar kein richtiges Angebot für mich im Januar, und so habe ich alles bis auf einen Schreibauftrag abgelehnt.

„Sehr gut“ hat Contaxe in diesem Monat funktioniert. Soviel kam bisher noch nie in einem Monat rein, besser gesagt, im Janauar waren das 50 % von dem, was bisher überhaupt erst erwirtschaftet wurde.

Das hängt warscheinlich aber auch mit Optimierung zusammen. Viele schreiben ja immer über Adsense und deren Optimierung. Vieles davon klappt offenbar auch bei Contaxe.

 

Fazit

Mein Steckenpferd war im Januar wirklich noch die Werbung, die jetzt jedoch auf knapp die Hälfte gesunken sein wird. Wer Interesse an einen Werbeplatz hat, der kann mich gerne anschreiben.

Da ich mit dem neuen Design immernoch nicht wirklich zufrieden bin, werde ich demnächst wohl nochmal mich ran setzen und meiner Kreativität freien Lauf lassen. Dann ist das Layout sicher auch wieder interessanter für Werbekunden.

 

Ja das wars von mir. Wie sah’s bei euch diesen Monat aus? Vielen Dank im Übrigen an vielen netten Kommentare im letzten Monat.

 

{mosmodule module=unter Post}

 

{mosmodule module=Werbung unter post}

 

Das könnte Dich auch interessieren
{mosmodule module=ähnliche Beiträge}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.